Es ist erstaunlich schwer, eine Anleitung für den Plex Media Player auf dem Raspberry Pi zu finden. Tatsächlich geht es allerdings recht einfach, es gibt sogar schlecht dokumentierte offizielle Images.

Disclaimer: Die Images sind als experimentell gekennzeichnet – bei mir läuft soweit aber alles stabil!

Voraussetzungen

  • Einen Raspberry Pi 2 oder 3 (4 scheint meinen Reserchen nach noch nicht zu funktionieren. Stand: 25.08.2020)
  • SD-Karte
  • Netzteil
  • (Hifiberry DAC für VIEL bessere Ausgabequalität)
  • Temporäre LAN-Verbindung, später funktioniert WLAN notfalls auch, wenn auch nicht so stabil

Installation

Das neuste Plex Media Player Image installiert sich mit ein paar wenigen Klicks

  1. Schritt: Download des (neusten) PlexMediaPlayer Images als img.gz von: https://nightlies.plex.tv/public-test/plexmediaplayer/embedded-testing/
  2. Download des Raspberry Pi Imagers: https://www.raspberrypi.org/downloads/
  3. Installieren des Raspberry Pi Imagers
  4. Flashen der SD Karte: Dazu den Imager öffnen und die SD-Karte einstecken. Dazu das Image wählen unter Choose OS -> Use Custom und die SD Karte unter Choose SD Card wählen. Anschließend ein Klick auf Write.

Theoretisch kann der Raspberry Pi bereits von der SD Karte booten. Vorher machen wir aber noch ein paar Einstellungen:

Öffnen der config.txt mit einem Texteditor und

  1. Die erworbenen Codecs eintragen. Siehe hier
  2. (dtoverlay entsprechend des verwendeten DACs setzten. Siehe hier)

Erster Start

Für den ersten Start wird dringend eine Ethernet-Verbindung benötigt. Dann folgt man dem Link-Prozess und wird von der Plex-Oberfläche begrüßt. Will man den Pi ausschließlich an mit einer LAN-Verbindung betreiben, so ist man schon fertig mit der Einrichtung. JUHU!

WLAN einrichten

Da die Oberfläche noch keine Möglichkeit bietet, die WLAN Verbindung einzurichten, muss man hier auf die Kommandozeile zurückgreifen. Dazu aktiviert man in den Plex Media Player Einstellungen die SSH Option. Jetzt wechselt man auf einen PC im selben Netzwerk mit SSH (Windows siehe: Microsoft Docs).

In der Kommandozeile führt man nun aus:

# Mit RPi verbinden
ssh root@[RPI-IP]
# Passwort eingeben: Plex
# ConnMan starten
connmanctl
agent on
scan wifi
services
# Nun wird eine Auflistung der WLAN-Netzwerke ausgegeben. Hier sucht man sich seine SSID aus und kopiert den hinteren Teil
connect [hinteren Teil des scans]
# ConnMan verlassen
exit
# ssh beenden
exit

Der Raspberry sollte nun mit dem WLAN verbunden sein und die Verbindung auch über Neustarts beibehalten. Am besten SSH nun wieder deaktivieren.

Das wars. Der Plex Media Player auf dem Raspberry Pi sollte nun voll einsatzbereit sein! 🎉

Hilfe, es tut nicht!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.